2005-2007 Phase 1 Sterben


Trost und neuer Lebenssinn

Mein Bewusstsein war zurückgegangen bis es vollkommen verschwand. Ich erlebte die Erde als Eins, als einen Köper. Und bekam in dieser Zeit ein tiefes Verständnis und Trost und auch einen neuen Lebenssinn.

Buntstiftzeichnungen, Psychiatrie, Januar 2008



                            Bis zum ersten Tod

Kein Raum mehr zum Leben

ohne Raum (unzählige male dargestellt)
ohne Raum (unzählige male dargestellt)

Wenn du mich schwach nennst,

kann ich dich nicht tragen.

Wenn du mich benutzt,

kann ich dir nicht nützlich sein.

Wenn du sagst, ich sei häslich,

kann ich dir meine Schönheit nicht zeigen.

Wenn du sagst, ich sei ohne Wert,

kann ich dir nichts geben.

Wenn du mich auslachst,

kann ich dir keine Freude bringen.

Wenn du sagst, ich sei dumm,

kann ich dich keines besseren belehren.

Schlag mich,

und du tust dir weh!

Töte mich,

und du bringst dich um!

 


Monotypien, entstanden im Jahr 2005-2006




zwei Engel
zwei Engel

 

 

 

Ist keiner da zum reden,

spricht der Stift und der Pinsel,

 

und die Farbe gibt Antwort,

macht sichtbar,

zeigt ein Gegenüber auf dem Blatt


Diese Technik nennt sich Monotypie.

Die Arbeiten entstehen sehr schnell aus dem Gefühl. Eine Arbeit dauerte nicht länger wie eine Minute.

Diese Arbeiten ist Teil einer Serie von circa 500 Stück.

Mein Anliegen war den Gesichtsausdruck direkt in die Linie zu übertragen.




Solche Monotypie-Blätter haben sich unzählige angesammelt, in der Zeit 2005 bis 2007.


Holzschnitte 2005




Malerei aus dem Jahr 2000 (während meines Studiums)

 

Sitzende Person porträtiert